Amorelie

Kamasutra: Die Schlangenfalle

Die Stellung Schlangenfalle gibt es in mehreren Variationen, ist jedoch nicht sehr kompliziert in ihrer Ausführung. Für beide Partner bedeutet sie in einer Abwandlung etwas Körperspannung, in der einfacheren Variante ist sie aber durchaus bequem.

Kamasutra Sextellung: Die Schlangenfalle

Variation 1: Der Mann legt sich auf den Rücken und seine Partnerin nimmt ihm zugewandt auf seinem Schoß Platz. Nun lehnt Sie sich zurück, bis Sie ebenfalls liegt und sich beide an den Knöcheln des jeweils anderen festhalten können. Dabei dringt Er in Sie ein.

Variation 2 (Bild): Auch hier liegt der Mann zunächst auf dem Rücken. Sie setzt sich nun rückwärts auf seinen Penis, streckt ihre Beine in Richtung seiner Schultern seitlich neben Ihm aus und stützt ihren Oberkörper mit den Armen auf dem Bett ab. Er begibt sich in einen rückwärtigen Liegestütz, d.h. Er stützt sich ebenfalls mit seinen Armen auf dem Bett ab, während sein Körper gestreckt ist. 

Fazit: Die Schlangenfalle bietet Abwechslung. Für Anfänger eignet sich dabei besonders die erste Variante, während Fortgeschrittene sich unbedingt an Variation Nr. 2 ausprobieren sollten.

Sexstellungen-Lexikon.de
Das Buch im PDF-Format

Erfahren Sie auf knapp 300 Seiten, wie 135 verschiedene Sexstellungen Ihr Sexleben bereichern können. Erweitern Sie Ihr Repertoire und überraschen Sie Ihren Partner/ Ihre Partnerin auf erotische Weise mit mehr Abwechslung und vielseitigem Vergnügen!

Das Buch jetzt kostenlos ansehen