Amorelie

Knien und nach hinten drücken

Beim Knien und nach hinten drücken kann der Mann durch die Handhabung der Beine seiner Partnerin ganz individuell während des Liebesspieles den Winkel der Penetration verändern.

Sexstellung: Knien und nach hinten drücken

In der Ausgangsposition liegt die Frau zuerst auf dem Rücken vor ihrem Partner und zieht die Beine mit den Knien an ihre Brust heran. Er kniet gleichzeitig vor ihr und kann jetzt in Sie eindringen.

Ist Er in Ihr, streckt Sie die Beine, so dass ihr Partner sie an den Knöcheln umfassen kann. Er drückt sie von sich weg und kann dadurch den besagten Penetrationswinkel beeinflussen.

Fazit: Das Knien und nach hinten drücken bietet dem Mann während des Liebesaktes mehrere Möglichkeiten, Ihr und auch sich selbst Befriedigung zu verschaffen.

Sexstellungen-Lexikon.de
Das Buch im PDF-Format

Erfahren Sie auf knapp 300 Seiten, wie 135 verschiedene Sexstellungen Ihr Sexleben bereichern können. Erweitern Sie Ihr Repertoire und überraschen Sie Ihren Partner/ Ihre Partnerin auf erotische Weise mit mehr Abwechslung und vielseitigem Vergnügen!

Das Buch jetzt kostenlos ansehen